Site Overlay

Scharfer Curry Reissalat

Diesen Salat liebe ich. Ich serviere ihn oft im heissen Sommer zu Grilladen. Heute zum Beispiel zu Mzwadi, original kaukasischen Schaschlik Spiessen. Jetzt wird der Salat ein für alle Mal schriftlich verewigt.

Scharfer Curry Reissalat

(für 4 Personen)

Zutaten:

  • 400g Langkornreis
  • 1 rote Peperoni
  • 1 Peperoncino
  • eine grosse Hand voll (ca. 50g) Rosinen/Sultaninen
  • 1 Frühlingszwiebel (nur das Grüne)
  • 3 übervolle Teelöffel Currypaste
  • ein paar Prisen Garam Masala Gewürzmischung (Pulver)
  • 50g low fat Mayonnaise
  • 1 Esslöffel Weisswein-Essig
  • 3 Esslöffel Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung:

  • Peperoni ausnehmen, waschen und in ganz kleine Würfel schneiden.
  • Peperoncino klein schneiden und je nach Schärfewunsch Kernen entfernen.
  • Frühlingszwiebel waschen und das Grüne in dünne Scheibchen schneiden.
  • Die Salatsauce herstellen aus:
    • 50g low fat Mayonnaise
    • 3 Esslöffel Öl
    • 1 Esslöffel Weisswein-Essig
    • Salz
    • Pfeffer

Alternative: Fix-Fertig Salatsauce nehmen französische Art.

Zubereitung:

  • In einem grossen Topf den Reis in der doppelten Menge gesalzenem Wasser kochen.
  • Etwa 10 Minuten vor Schluss zuerst die Currypaste und das Garam Masala unterrühren und etwas später die Peperoni, Peperoncino, Frühlingszwiebeln und Rosinen.
  • Am Ende vom Herd nehmen und die Salatsauce gut unterrühren.
  • In eine Salatschüssel leeren und mit Frischhaltefolie bedecken.
  • Im Kühlschrank beliebig lange ziehen lassen, gerne auch über Nacht.

Tipp:

  • Passt im heissen Sommer super zu Grilladen.
  • Schöne Farben: gelb, rot, grün
  • Mit der angegebenen Gewürzmenge wird der Salat relativ scharf. Ich mag das. Ansonsten einfach weniger Currypaste zugeben.
Print Friendly, PDF & Email