Site Overlay

Morcilla frita

(gebratene Blutwurst)

Zutaten

  • 1 gekochte Blutwurst (ca. 250g)
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • 1 Schuss trockener Sherry
  • 1 Esslöffel Zucker
  • Pimentón (getrocknete gehackte Chilis)
  • Weissmehl

 

Vorbereitung 

  • Die Zwiebel sehr klein schneiden.
  • Die Blutwurst vorsichtig in ca. 1.5cm dicke Scheiben schneiden (ca. 8…10 Scheiben).

 

Zubereitung 

  • Die Zwiebel bei schwacher Hitze in etwas Olivenöl ziemlich lange dünsten (ca. 8 Minuten).
  • Den Zucker beigeben und kurz karamelisieren lassen.
  • Einen grossen Schuss Sherry und je nach Schärfewunsch etwas Pimentón zugeben. Etwas einkochen lassen. In einer Tasse beiseite stellen.
  • Die Wurstscheiben vorsichtig im Mehl wenden und dann beidseitig in der Bratpfanne im Olivenöl braten (ca. 4 Minuten pro Seite). Achtung: die mitteleuropäischen Blutwürste sind manchmal sehr weich und zerbrechlich! Deshalb am Anfang beide Seiten kurz anbraten.
  • Die Wurstscheiben in die Servierform legen und mit einem Löffel etwas Zwiebelmasse auf jede Scheibe legen.

 

Tipp 

  • Gegebenenfalls im 80°C Ofen halten und dann sofort heiss servieren.
  • Blutwürste, also Morcillas, sind eine sehr spanische Wurst. Sie werden in verschiedenen Gegenden unterschiedlich hergestellt und auch zubereitet. Am bekanntesten ist die Morcilla de Burgos. In ihr hat es eine recht grosse Menge Reis.
  • Die meisten Blutwurstrezepte verwenden eine süsse Sauce oder Beilage, wie hier die karamelisierten Zwiebeln.
  • Vinos de Pago sind Weine mit einer speziellen regionalen Klassifizierung. Auf deutsch würde man Lagenwein sagen.
  • Den Pago de los Capellanes Reserva sollte man gegen 10 Jahre lagern.

 

Weintipp

Name Pago de los Capellanes Reserva
Region Ribera del Duero
Winzer Bodega Pago de los Capellanes
Trauben 100% Tempranillo
Web www.pagodeloscapellanes.com

 

Pago de los Capellanes Reserva

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.