Site Overlay

Buffalo Chicken Wings

Vor langer, langer Zeit war ich öfters in der Buffalo Region (Staat New York), nahe den Niagarafällen. Da ass ich zum ersten Mal diese Chicken Wings. Es gab sie in wahlweiser Schärfe. Für mich so scharf wie möglich. Jetzt, wo ich sie selber mache, finde ich es eher schwierig, die volle Schärfe hinzukriegen. Man kann sie zwar mit super scharfer Chilisauce marinieren, aber auf dem heissen Grill verliert sich das dann teilweise wieder. Da hilft nur, nochmals zum essen in eine Sauce tunken.

Weil’s immer noch Winter ist, hab ich heute die Wings mal nicht mit der traditionellen Blue Cheese Sauce und kaltem Dip-Gemüse serviert, sondern mit Potato Wedges (Kartoffelschnitzen) und einer Escalivada (Ofengemüse).

Buffalo Chicken Wings

USA (für 4 Personen)

Zutaten:

  • 18…24 Hühnerflügel, je nach Grösse, total ca. 1.5kg
  • 1 grosses Stück Butter (ca. 50g)
  • 200g Hot Chili Sauce (z.B. 1 kleine Flasche von Heinz)
  • zusätzlich getrocknete Chiliflocken (es braucht viel Chili, damit es nach dem braten wirklich scharf ist!)

Vorbereitung:

  • In einer kleinen Pfanne die Butter schmelzen und dann die Hot Chili Sauce unterrühren.
  • Nach Belieben zusätzlich scharf machen mit Chili Flocken oder Piri Piri Sauce.
  • Bei allen Hühnerflügeln in der Mitte beim Gelenk auf der Innenseite die Haut mit einem scharfen Messer einschneiden, so dass man die Flügel strecken kann.
  • In einer grossen Schüssel das Fleisch von Hand gut mit der Marinade einreiben.
  • Mehrere Stunden im Kühlschrank marinieren. Am besten über Nacht.

Zubereitung:

  • Den Grill auf 200°C vorheizen. 2 gelochte Aluschalen einlegen.
  • Die Flügel in die Schalen geben und ca. 30 Minuten heiss braten. Dazwischen wenden. Die Haut soll kross werden und durchaus ganz leicht angebrannt. Aber nicht verbrannt!
  • Das Fleisch ist so innen herrlich saftig und zart.

Tipp:

  • Die Chicken Wings werden von Hand gegessen. Achtung: heiss!
  • Klassisch werden sie in eine Blauschimmelkäse Dip Sauce getaucht und zusammen mit rohen Karotten und Stangensellerie gegessen. Ich esse sie auch gerne ohne Dip, aber mit Salaten und gutem Brot oder eben mit Kartoffeln und Gemüse aus dem Ofen.

Blue Cheese Dip Sauce

Zutaten:

  • 200g Crème fraiche
  • 50g Mayonnaise
  • 100g Blauschimmelkäse (z.B. Gorgonzola)
  • Schnittlauch
  • 1 Prise Zucker
  • Pfeffer
  • 1 Schuss Zitronensaft

 Zubereitung:

  • Den Schnittlauch klein schneiden und ganz am Schluss unterrühren.
  • Alle Zutaten in einer grossen Schüssel mit einem Suppenlöffel sehr gut vermischen. Dabei den Käse von Hand in kleine Stücke zerbröseln und in der Sauce gut zerdrücken, so dass nur noch kleinste Käsestücke drin sind.
  • Im Kühlschrank bereithalten.
Print Friendly, PDF & Email