Site Overlay

Carcamusas Toledanas

(Fleischeintopf aus Toledo)

Zutaten

  • 800g mageres Rindfleisch (Voressen, Gulasch oder Stotzenbraten)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100g Schinkenwürfel
  • 1 Chorizo Wurst (100…200g)
  • Olivenöl
  • 2dl Weisswein
  • 1 Büchse gehackte Tomaten (800g)
  • 300g grüne Erbsen (am besten tiefgefroren)
  • 1 Würfel Fleischbouillon
  • einige getrocknete Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili (z.B. Piment d’Espelette)

 

Vorbereitung

  • Das Fleisch in mittlere Würfel schneiden. Sie sollen etwa die Grösse haben zwischen geschnetzeltem und typischem Gulasch.
  • Zwiebel und Knoblauch klein hacken.
  • Chorizo pellen, längs halbieren und in Scheiben schneiden.
  • Erbsen auftauen

 

Zubereitung

  • In einem höheren Topf mit Olivenöl das Rindfleisch scharf anbraten (5….10 Minuten). Mit Salz und Pfeffer würzen. Ggf. das Wasser ableeren.
  • Dann Zwiebeln und Knoblauch beigeben und alles bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten gut braten.
  • Die Schinkenwürfel und die Chorizo Scheiben beigeben und ebenso ca. 5 Minuten braten. Immer gut umrühren.
  • Den Weisswein beigeben und wenige Minuten etwas eindicken lassen.
  • Die gehackten Tomaten, den Bouillonwürfel und die Lorbeerblätter unterrühren und wieder aufkochen lassen.
  • 50 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Dazwischen umrühren und etwas Wasser beigeben, wenn es zu dick wird.
  • Dann die grünen Erbsen unterrühren und nochmals 10 Minuten köcheln.
  • Mit Salz und etwas Piment abschmecken. Ist aber meist nicht mehr nötig.

 

Tipp

  • Carcamusas wird sowohl als ganze Mahlzeit als auch als Tapa serviert. Die hier angegebene Menge ist für ein ganzes Mahl für 4 Personen. Für eine kleine Tapas Ration einfach etwa ein Drittel nehmen.
  • Carcamusas sollen durchaus etwas scharf sein. Sind sie aber alleine schon wegen der würzigen Chorizo Wurst.
  • Mit viel Weissbrot geniessen (Baguette) und/oder mit Bratkartoffeln.
  • Viele Spanier nehmen Schweinefleisch, auch weil es billiger ist. Mit Rind ist es aber gesünder und kräftiger.
  • Die Spanier nehmen natürlich keine Schweizer „Schinkenwürfeli“, sondern schneiden welche vom Jamon Serrano. Aber das ist hier teuer und schwieriger zu bekommen am Stück.
  • Der lustige Name des Gerichtes soll einer Legende entstammen, wo alte runzlige Herren (los carcas) junge Damen (las musas) in einer Bar in Toledo trafen.
  • Bodegas Volver hat ihren Sitz in Pinoso (Vinalopó, Alicante), wo ich 2016 vor Ort war. Neben den dortigen Weingärten macht die Gruppe unter Jorge Ordoñez auch Weine in La Mancha und Jumilla. Die Strategie ist offensichtlich ausgerichtet auf wuchtige Weine für den Export

 

Weintipp

Name Volver Single Vineyard
Region La Mancha (Castilla)
Winzer Bodegas Volver Ordoñez
Trauben 100% Tempranillo
Web www.bodegasvolver.com

 

 

Print Friendly, PDF & Email