Ofenguck

Posted in : Food- und Weinblog on by : Rodolfo

Was für ein lustiger Name. Ursprünglich die schönste Art, übrig gebliebenen Kartoffelstock zu verwerten. Ein typisch Schweizerisches Gericht, das satt macht. Dazu gab’s im besten Fall viel Käse rein und Schinkenwürfel und obendrauf ein Ei pro Person. Heute lässt es sich aber beliebig aufmotzen und internationalisieren.

Print Friendly, PDF & Email